Die Sache mit Schrödingers Katze

Wie es kam, dass Erwin Schrödinger sein berühmtes Gedankenexperiment mit der Katze in der Kiste entwarf.

An einem klirrend kalten Wintertag des Jahres 1935 trug es sich zu, dass die Hauskatze des Physikers Erwin Schrödinger vor der Terrassentüre stand und bitterlich jaulte.
image

Denn sie wollte ins Freie. Professor Schrödinger erbarmte sich und öffnete trotz der arktisch anmutenden Witterung die Terrassentüre.

Die Katze machte sich daran, durch die offene Türe zu schreiten. Kaum waren die Vorderpfoten über der Schwelle, legte sie sich nieder. Professor Schrödinger aber wurde ganz griesgämig, denn die Katze, gleichzeitig drinnen und draussen, hinderte den Gelehrten daran, die Terrassentür zu schliessen. So setzte er sich hin und entwarf mit klammen Fingern sein Gedankenexperiment mit der Katze in der Kiste, die in der Schwebe der Gleichzeitigkeit von Leben und Tod verharren musste.

Share Button
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Uncategorized. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

2 Responses to Die Sache mit Schrödingers Katze

  1. Daniel quak Oder sagt:

    Es ist gut zu lesen, wie sich die Sachen nun halt mal zugetragen haben und um die Motivation von Schrödinger besser nachvollziehen zu können, erlaube ich mir ein zwar offensichtliches aber bisher wenig bekanntes introspektivisches Detail anzufügen: Schrödingers Katze befand sich schon seit längerem in einer durch Schrödinger unbeachteten performativen Krise und verlieh dieser endlich und augenfällig durch das Sich-Hinlegen auf der Schwelle zwischen drinnen und draussen, zwischen wärmender Beziehungsnähe und kaltem Verlassenstod, Ausdruck. Schrödinger wartete somit vergebens auf verbleibende Pfotenabdrücke im Schnee mittels welcher er vorhatte, sich über die Gleichzeitigkeit von Sein und Nicht-Sein Gedanken zu machen. Da ebenwelche derridaische Spuren abwesten stürzte sich Schrödinger in eine bodenlose, schon fast wahnhafte, Objekt-Subjekt-Beziehungsstörung und er hätte die Katze am liebsten getötet. Das Produkt des daraus entstandenen tiefgreifenden moralischen Konflikts erlangte in eben jenem genannten Gedankenexperiment Berümtheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *